8

Vom Autodach geholt

Autofahrer aus Inn gerettet

Ein 37-jähriger Tiroler ist Dienstag Morgen mit seinem PKW in den Inn gestürzt. Er konnte vom Autodach aus Hilfe rufen.

Zwei Rettungsschwimmern verdankt ein 37-jähriger Tiroler sein Leben. Der Mann aus Terfens war nach Sekundenschlafes am Dienstag in den frühen Morgenstunden bei Schwaz mit seinem PKW in den Inn gestürzt. Am Dach seines Autos musste er in der Flussmitte ausharren, bis ihn die zwei Retter in Sicherheit bringen konnten.

Am Autodach nach Hilfe gerufen
Auf dem geraden Straßenstück beim neuen Sportzentrum Schwaz war er mit dem Fahrzeug rechts über den Fahrbahnrand hinaus geraten. Der Unglückslenker stürzte mit seinem Fahrzeug über eine drei Meter hohe Böschung. Durch die dort vorherrschende starke Strömung wurde das Fahrzeug 150 Meter zur Flussmitte hin abgetrieben. Vom Autodach aus konnte der Verunglückte per Handy Hilfe holen.

Schwierige Bergung
Die Bergung des stark unterkühlten Lenkers gestaltete sich nach Angaben der Polizei sehr schwierig, da das Fahrzeug durch die Strömung weiter abzutreiben drohte. Nach der Erstversorgung an der Unfallstelle wurde der Lenker in das Krankenhaus Schwaz gebracht, wo außer einer Gehirnerschütterung keinerlei Verletzungen festgestellt werden konnten.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten