Autofahrer fuhr Pannenhelfer über Hand

Salzburg

Autofahrer fuhr Pannenhelfer über Hand

Teilen

Wagen trotz eingelegten Ganges gestartet.

Ein 36-jähriger Pole ist am Samstagvormittag in Flachau im Salzburger Pongau einem Pannenhelfer mit dem Auto über die rechte Hand gefahren. Dieser wurde dadurch unbestimmten Grades verletzt. Weil der Wagen des Mannes nicht mehr angesprungen war, hatte sich der Helfer unter den Wagen gelegt. Der Pole sollte gleichzeitig das Fahrzeug starten. Da ein Gang eingelegt war, der Mann aber die Kupplung nicht trat, sprang der Pkw nach vorne, so die Polizei.

Dabei überrollte der rechte Hinterreifen die Hand des Pannenhelfers. Der 38-Jährige wurde nach der Erstversorgung durch den Notarzt vom Roten Kreuz ins Krankenhaus Schwarzach gebracht. Der Autofahrer erlitt bei dem Zwischenfall einen Schock.

Die stärksten Bilder des Tages



Autofahrer fuhr Pannenhelfer über Hand
© oe24
Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo