Bade-Drama um 13-jährigen Asylwerber

Neufelder See

Bade-Drama um 13-jährigen Asylwerber

Das Rote Kreuz und eine Tauchstaffel waren bei der Suchaktion im Einsatz.

Schwere Bade-Unfall bei der Landwoche einer Wiener Schulklasse am Neufelder See: ein 13-jähriger Asylwerber aus Afghanistan ist nach einem Sprung ins Wasser untergegangen und konnte erst nach 40 Minuten geborgen werden. Sein Zustand ist bedenklich.

Die Klasse aus Wien verbringt ihre letzte Schulwoche im Burgenland. Am Mittwoch gegen 12 Uhr beobachtete eine Schülerin wie ein Klassenkamerad, ein 13-jähriger Asylwerber aus Afghanistan, vom Steg ins Wasser sprang. Als er nicht mehr auftauchte, alarmierte das Mädchen die Wasserrettung. Erst rund 40 Minuten später konnte der Bub in 6,2 Metern Tiefe gefunden und anschließend geborgen werden. Er wurde reanimiert und mit dem Rettungshubschrauber ins SMZ Ost geflogen. Sein Zustand ist kritisch.

Die Klasse wird vom Kriseninterventionsteam betreut.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten