Betäubtes Opfer von Polizisten aufgefunden

Wien-Floridsdorf

Betäubtes Opfer von Polizisten aufgefunden

Einer der Verdächtigen wurde bei der Bankomat-Behebung fotografiert.

Bereits Anfang Juli ist eine Nachtschwärmerin bei einer Lokaltour in Wien-Floridsdorf vermutlich betäubt und anschließend auf offener Straße bestohlen worden. Die beiden Männer haben danach noch das Konto ihres Opfers mithilfe der gestohlenen Bankomatkarte geplündert, wobei einer der Verdächtigen fotografiert wurde.

Die am Boden liegende und desorientierte Frau um die 40 Jahre war am 6. Juli kurz nach 8.00 Uhr von zwei Polizisten in der Kürschnergasse entdeckt worden. Den Beamten erzählte sie, in mehreren Lokalen unterwegs gewesen zu sein und sich gegen 6.30 Uhr auf den Heimweg gemacht zu haben. Zuvor dürfte ihr jemand ein Betäubungsmittel in ein Getränk gegeben haben, vermutet man bei der Polizei.

So hatten die beiden Unbekannten leichtes Spiel und konnten ihr die Handtasche stehlen. Da die bisherigen Ermittlungen erfolglos verliefen, hofft man, den Kriminellen durch das Foto auf die Schliche zu kommen.

Hinweise werden unter der Nummer: (01)31310/DW 67210 bzw. 67800 entgegen genommen.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten