Polizei

Auf der Südautobahn

Betrunkener Fahrgast würgt Busfahrer

Eine betagte Passagierin griff ein und wurde dabei leicht verletzt.

Ein alkoholisierter Fahrgast hat in einem Reisebus auf der Südautobahn (A2) südlich von Graz für eine gefährliche Situation gesorgt: Der 58-jährige Pole würgte während der Fahrt den Buslenker, dem es gerade noch gelang, das Fahrzeug am Pannenstreifen zum Stillstand zu bringen. Durch die Vollbremsung kam eine 81-jährige Passagierin zu Sturz und wurde leicht verletzt. Der Angreifer wurde vorläufig festgenommen.

Der Vorfall ereignete sich bereits am Dienstag. Der mit etwa 40 Personen besetze Bus war von Wien nach Kroatien unterwegs. Weil der 53-jährige Lenker eine andere Route gewählt hatte, um weitere Fahrgäste aufzunehmen, beschwerte sich der 58-jährige in Wien wohnhafte Pole. Später, auf der Höhe von Weitendorf (Bezirk Leibnitz), ging er erneut zum Fahrer vor und würgte ihn. Dieser handelte sofort, leitete bei 90 km/h eine Vollbremsung ein und hielt am Pannenstreifen an.

Die Fahrgäste verständigten in der Zwischenzeit die Polizei, die den Mann festnahm. Er hatte 2,5 Promille und gab bei der Einvernahme an, Alkoholiker zu sein und sich an nichts erinnern zu können. Er wurde wegen vorsätzlicher Gemeingefährdung und Körperverletzung angezeigt. Eine 81-jährige Wienerin, die dem Buslenker zu Hilfe geeilt war, kam durch die Vollbremsung zu Sturz und wurde leicht verletzt. Sie konnte nach ambulanter Behandlung im LKH Wagna die Reise fortsetzen. Der Buslenker blieb unverletzt.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten