Blitz-Winter im Herbst

Eingeschneit

Blitz-Winter im Herbst

Schon zwei Monate vor Start der Ski-Saison bekam Saalbach die erste Ladung Neuschnee ab.

Die letzten Tage mit dreißig Grad sind gerade einmal zwei Wochen her, jetzt feiert bereits der Winter seinen Einstand mit feucht-kalten Bedingungen in den Niederungen und Neuschnee auf den Bergen.

„Es liegen 50 Zentimeter Schnee. Die Verwehungen sind bis zu zwei Meter hoch“, schildert der Betriebsleiter der Großglockner Hochalpen-Straße das Bild, das sich nach dem ersten Schneefall bot. Bis auf 1.000 Meter schneite es Mittwoch zwischen Vorarlberg und der Steiermark. Das hilft vor allem den Gletscher-Skigebieten, die jetzt schon für Wintersportler offen haben.

Großglockner Straße und Sölkpass wegen Schnee zu
Auch am Donnerstag schneite es noch kräftig. Resultat: Schneepflüge im Dauereinsatz, Schneeketten anlegen. Und das drei Monate vor Weihnachten. Viele Höhenstraßen mussten sogar gesperrt werden. Neben der Hochalpenstraße war etwa der obersteirische Sölkpass betroffen.

Vorschau

Vorerst bleibt das Wetter in den nächsten Tagen unbeständig, die Schneefallgrenze steigt aber auf 2.000 Meter. Im Westen stellt sich ab Sonntag Sonne ein, während es im Osten erst jetzt so richtig abkühlt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten