Per Telefon

Bombenalarm in AMS-Center in Wien

90 Personen mussten nach der Drohung in Sicherheit gebracht werden.

Ein Unbekannter rief am Mittwoch gegen 10 Uhr im AMS in der Wiener Huttengasse (Ottakring) und drohte mit einer Bombe, die in dem siebenstöckigen Gebäude versteckt sei. Nach etwas mehr als zwei Stunden konnte die Polizei Entwarnung geben, es wurde keine Bombe gefunden. Offenbar handelte es sich nur um einen schlechten Scherz.

Das AMS reagierte nach dem Anruf sofort und ließ das Gebäude räumen. Rund 90 Jobsuchende und Angstellte mussten das AMS verlassen. Sie wurden über die Huttengasse in Sicherheit gebracht.

Polizei und Feuerwehr sperrten das Gebäude mit einem Plastikband von der danebenliegenden Baustelle ab, berichtet oe24-Leserreporter Helmut K.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten