14-Jähriger fing 50-Kilo-Fisch

2,20 Meter lang

14-Jähriger fing 50-Kilo-Fisch

Ein Prachtfang gelang einem erst 14-jährigen Buben aus dem Burgenland. Er zog einen 50 Kilo schweren und 2,20 Meter langen Wels an Land.

Einen 50 Kilogramm schweren Riesen-Wels hat am Montag ein 14-Jähriger im Burgenland gefangen. Der Bub war gemeinsam mit einem Freund an einem Teich in Baumgarten (Bezirk Mattersburg) beim Angeln. Doch anstatt eines Karpfens biss der 2,20 langer Riesenfisch an, berichtete der ORF Burgenland.

"Bisschen Angst"
"Mein Freund und ich wollten Karpfen fischen. Auf einmal aber war da ein großer Fisch dran. Das war der Wels. Kleine Fische sind weggesprungen, da hab ich gewusst, dass es ein Räuber war. Ich habe zuerst ein bisschen Angst gehabt, weil der Zug so stark war", meinte der Bursche.

© oe24

Der Großvater, der die Buben begleitet hatte, half den beiden Hobby-Anglern. Eine halbe Stunde dauerte es, den Wels aus dem Wasser zu ziehen. Der Kopf des Tieres soll nun als Trophäe präpariert werden.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten