stier

Mutter fand ihn

Bauer von Stieren getötet

Die Mutter fand ihren 35-jährigen Sohn leblos im Stall. Der Landwirt starb an inneren Verletzungen.

In Leithaprodersdorf (Bezirk Eisenstadt-Umgebung) ist am Dienstag ein Landwirt von einem oder mehreren Stieren tödlich verletzt worden. Der 35-jährige Mann hatte in einem Stall, in dem sich fünf ausgewachsene, jeweils rund 750 Kilogramm schwere Tiere befanden, Reparaturarbeiten durchgeführt. Als seine Mutter am Nachmittag im Stall nachschaute, sah sie, dass ihr Sohn leblos neben den Stieren am Boden lag.

Die Frau versuchte noch, den 35-Jährigen an den Händen aus dem Stall zu ziehen. Gemeinsam mit einem Nachbarn gelang es schließlich, den Landwirt zu bergen. Der mittlerweile verständigte Gemeindearzt konnte jedoch nur mehr den Tod des Mannes feststellen. Wie es zu dem Unfall kam, war vorerst nicht bekannt. Am Oberkörper des 35-Jährigen befanden sich Prellmarken, die von den Stieren stammten. Laut Auskunft des Arztes dürfte der Landwirt an inneren Verletzungen verstorben sein.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten