Hund biss Musiker Ohr ab

Im Burgenland

Hund biss Musiker Ohr ab

67-jähriger Ex-Krankenpfleger verteilte Einladungen zum Muttertagskonzert in der Nachbarschaft. 

Der Burgenländer Siegfried H. stellte am Samstag in Raiding (Bezirk Oberpullendorf) gerade eine Einladung zum Muttertagskonzert zu, als ihn ein Hund attackierte und ihm ein Viertel des Ohres abbiss. Der 67-Jährige ist stellvertretender Obmann des Männerchores. Er bückte sich, und gab die Einladung in die Zeitungsrolle. Als er sich wieder aufrichtete, stand einer der beiden Hunde auf den Hinterpfoten, ragte mit dem Kopf über das Eingangstor und biss ihm laut Exekutive einen Teil vom linken Ohr ab.

Der Hundebesitzer, ein Rot-Kreuz-Mitarbeiter bot sofort seine Hilfe an. Die Hunde der Rasse Cane Corso Italiano sind keine Listenhunde. Der Verletzte begab sich jedoch selbstständig in ärztliche Behandlung, teilte die Polizei heute, Montag, mit. Die BH schaltete des Tierarzt ein. 

Opfer stellt weiter Einladungen zu

Siegfried H. bekam bei der Behandlung einen "Turban" und verteilt weiter die Einladungen für das Konzert seines Chores, wie der Bürgermeister gegenüber ÖSTERREICH berichtet. Die beiden Betroffenen sehen den Vorfall locker, heißt es. Da das Krankenhaus Anzeige erstattet hat, sind Ermittlungen am Laufen.  



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten