Jaguar nach Live-Konzert völlig demoliert

Burgenland

Jaguar nach Live-Konzert völlig demoliert

1.500 Euro Kopfgeld auf Vandalen ausgesetzt – sie waren über ein Auto hergefallen.

„Sch…marrn“, dachte sich der Burgenländer, als er Sonntag früh mit seinem Auto nach Hause wollte. Vor der Event-Adresse fand er jedoch nur noch verbogenes Blech vor.

Der Eisenstädter (18) hatte am Abend einen Jugen-Event in der Festspiel-Gemeinde St. Margarethen besucht. Sein 9 Jahre alter Jaguar parkte in einer Straße nahe der Musikhalle.

Neid oder Dummheit
Als er gegen zwei Uhr früh zu seinem Auto zurück kam, waren Dach und Motorhaube komplett eingedrückt. „Die Vandalen müssen minutenlang auf dem petrolfarbenen Fahrzeug herumgetanzt haben. Aus Neid oder Dummheit“, vermuten Ermittler aufgrund des Schadens. Sie glauben, die Rabauken unter den Besuchern der Veranstaltung zu finden. Hand- und Fußabdrücke auf dem Blech sollten die Tätersuche erleichtern.

1.500 Euro Kopfgeld
Zudem hat der Vater des Opfers 1.500 Euro Kopfgeld für Hinweise zu den Tätern zugesichert.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten