Volksschule Mattersburg

Kinder und Lehrer betroffen

Mehrere Corona-Fälle: Volksschule Mattersburg geschlossen

Rund 100 Personen sind in Quarantäne.

Mattersburg. Die Volksschule Mattersburg ist wegen sieben Coronavirus-Fällen geschlossen worden. Unter den Betroffenen sind sowohl Kinder als auch Lehrer. Rund 100 Personen befinden sich in behördlich angeordneter, häuslicher Quarantäne, bestätigte der Koordinationsstab Coronavirus am Montag gegenüber der APA einen Bericht des ORF Burgenland.

Die Infektionen seien in verschiedenen Klassen aufgetreten, weshalb die Zahl an Kontaktpersonen groß sei. Die Schule bleibt nun für zwei Wochen geschlossen. Die Bezirkshauptmannschaft ordnete eine Schließung bis 9. Mai an.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten