Computerspieler löste Cobra-Einsatz aus

Oberösterreich

Computerspieler löste Cobra-Einsatz aus

Ein Nachbar war der Meinung, verdächtige Telefonate gehört zu haben.

Ein Computerspieler hat in Steyr am Donnerstag einen Cobra-Einsatz ausgelöst. Ein anonymer Anrufer hatte bei der Polizei gemeldet, dass er aus einer Nachbarwohnung seit Mittwoch verdächtige Telefongespräche mitbekomme. Dabei ging es immer um Waffen und Bomben, so die Polizei OÖ.

Keine Hinweise auf Straftat

Von den Beamten wurde daraufhin das Einsatzkommando "Cobra" angefordert. Von der Balkontür aus sahen die Polizisten allerdings dann nur einen jungen Mann im Zimmer, der vor einem PC saß. Der 19-Jährige spielte offensichtlich am Computer und trug dabei ein Headset, um mit anderen Spielern zu kommunizieren. Die Mutter öffnete den Cobra-Männern die Tür. In der Wohnung wurden keine Hinweise auf eine Straftat oder verdächtige Gegenstände gefunden.
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten