Demonstranten sorgten für Schreckmoment

Angespannte Stimmung

Demonstranten sorgten für Schreckmoment

Schnelles Handeln von Sicherheitskräften und Polizei - Anzeige und Identitätsfeststellungen.

Neun Demonstranten haben am Donnerstagabend noch vor der Eröffnung des 60. Wiener Opernballs für einen Schreckmoment gesorgt. Sie begaben sich kurz vor 21.00 Uhr skandierend Richtung Sangeshaus am Ring, wo sie sofort von der Polizei gestoppt wurden. Es kam zu einer Anzeige und Identitätsfeststellungen, sagte Polizeisprecher Patrick Maierhofer der APA.

 



"Kaviar für euch? Krise für uns. Widerstand!"
Die Demonstranten hatten ein Transparent mit der Aufschrift "Kaviar für euch? Krise für uns. Widerstand!" bei sich. Als die Gruppe zur Oper ging, kam es zu einem Tumult im Eingangsbereich. Dort hatte wenig zuvor der Einlass der Gäste begonnen. Es zeigte sich dabei die angespannte Stimmung der Sicherheitskräfte und Beamte. Um die Gäste schneller in Oper und somit in Sicherheit zu bringen, wurden die Absperrkordeln sofort geöffnet.

Anzeige gegen Demonstranten
"Es gab eine Anzeige gegen den Verantwortlichen wegen einer nicht angemeldeten Versammlung", sagte Maierhofer. Die restlichen acht Personen wurden einer Identitätsfeststellung unterzogen. Ansonsten gab es vor der Eröffnung des Opernballs keine polizeilich relevanten Vorfälle.



 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten