Die Coups der Pink Panther auf einen Blick

Auf ihr Konto gehen folgende Überfälle.



 13. Februar 2012

Drei Mitglieder der Bande überfallen den Wiener Juwelier Theurer im Gebäudekomplex des Hotel Hilton in der Landstraßer Hauptstraße 2a. Einer der maskierten Männer bedroht die Angestellten mit einer Pistole, während die anderen mit mitgebrachten Äxten die Vitrinen zerschlagen und ausräumen. Die Mitarbeiter des Juweliers müssen sich auf den Boden legen. Die Täter nehmen ausschließlich hochpreisige Uhren mit. Nach dem Coup flüchtet das Trio zunächst zu Fuß stadtauswärts, ehe sie das Fahrzeug eines Passanten rauben. Der Wagen, ein schwarzer Fiat, wird unweit des Tatorts sichergestellt.



 15. Mai 2012

Der Juwelier Theurer wird von der Bande erneut heimgesucht. Dieses Mal kommen die Täter nur zu zweit, einer war bereits bei dem Überfall im Februar dabei. Das Duo ist erneut mit einer Pistole bewaffnet und schlägt mit einer Axt die Vitrinen ein. Wieder mit hochpreisigen Uhren im Gepäck treten sie die Flucht an. Die Täter laufen Richtung Invalidenstraße, dort steht ein zuvor gestohlener Audi als Fluchtfahrzeug parat. Von diesem machen sie allerdings keinen Gebrauch, danach verliert sich ihre Spur.



2. Juli 2012

Die Bande überfällt den Juwelier Böhnel auf der Mariahilfer Straße 22-24 in Neubau. Wieder hält einer der Täter mit einer Pistole die Angestellten in Schach, während zwei andere mit einer Axt die Vitrinen zerstören. Dabei wird eine Angestellte am Arm leicht verletzt. Mit Schmuck und wertvollen Uhren gelingt den Räubern die Flucht. Vom Tatort aus rast das Trio mit einem silbernen Audi davon, das Fluchtfahrzeug wird später in der Theobaldgasse gefunden. Die Täter dürften ihre Flucht danach zu Fuß fortgesetzt haben. Die Polizei hegt erstmals den Verdacht, dass dieser Coup sowie die Überfälle des Juweliers im Hilton-Komplex zusammenhängen.



31. August 2012

Die Gruppe tritt zum ersten Mal in Salzburg in Erscheinung. Drei Bandenmitglieder überfallen das Juweliergeschäft Nadler in der Linzergasse und führen ihren üblichen Modus Operandi durch: Einer bedroht die Angestellten mit einer Waffe, während die beiden anderen die Vitrinen mit der Axt zerschlagen. Doch dieses Mal geht etwas schief. Der durch die Axt-Schläge ausgelöste Alarm treibt die Täter in die Flucht. Es bleibt bei dem Versuch.
 


 2. Oktober 2013

Die "Pink Panther" sind zurück in Wien: Bei einem Überfall auf den Juwelier Elif auf der Hernalser Hauptstraße 98 in Hernals werden zwei Geschäftspartner verletzt. Die beiden Männer sind zufällig bei dem Juwelier anwesend, als das Trio hereinstürmt und mit Äxten die Vitrinen zerschlägt. Die Täter flüchten ohne Beute in einem schwarzen Audi.



 12. März 2013

Dieser Raubüberfall wird der Bande zum Verhängnis. Erstmals treten die "Pink Panther" bei einem Coup auf den Juwelier Arnold in der Wollzeile 6-8 in der Wiener Innenstadt zu viert auf, was ein Fehler gewesen sein könnte. Ein fünfter unterstützte die Täter als Logistiker. Zudem wird ein zufällig anwesender Cobra-Beamter auf einen Flüchtenden aufmerksam. Der Mann wird kurze Zeit später mit Beute in der Tasche festgenommen und ist für die Beamten überraschenderweise gesprächig. Er ist geständig und nennt auch seine Komplizen. Elf weitere Männer werden festgenommen.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten