Drei jugendliche Räuber festgenommen

Grazer Stadtpark

Drei jugendliche Räuber festgenommen

Die Polizei hat drei Jugendliche ausgeforscht, die an der Raubserie im Grazer Stadtpark Mitte Jänner beteiligt gewesen sein sollen.

Es handelt sich dabei um drei in der Türkei geborene österreichische Staatsbürger im Alter von 14, 16 und 19 Jahren. Insgesamt konnten bisher elf Täter festgenommen werden. Die Gruppe hatte zwischen 18. und 21. Jänner im Zuge von Drogenankäufen mehrere Jugendliche beraubt.

Täter geständig
Die drei Männer - zwei Arbeitslose und ein Schüler - waren bei den Einvernahmen geständig, teilte die Bundespolizeiinspektion Graz am Mittwoch mit. Die Gruppe hatte sich als Opfer vorwiegend am Kauf von Marihuana interessierte Jugendliche ausgesucht - in der Annahme, dass diese die Verbrechen, aus Angst, sich selbst strafbar zu machen, nicht zur Anzeige bringen würden, hieß es. Die Rechnung schien zunächst aufgegangen zu sein: Bei den Ermittlungen bestätige sich eine "Dunkelziffer" von nicht angezeigten Überfällen immer mehr, so die Polizei.

Bisher meldeten sich acht Opfer, die Kriminalisten gingen aber davon aus, dass es etwa doppelt so viele Überfälle gegeben hat. Die Exekutive ersuchte mögliche weitere Betroffene, sich zu melden (Polizei Graz, Raubgruppe, Tel. 059133/65 - 3120 bis 3123). Ermittlungen bezüglich möglicher weiterer Täter seien laut Exekutive noch im Gange.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten