Dreister Dieb wollte Beute umtauschen

Linz

Dreister Dieb wollte Beute umtauschen

Der Mann ließ Schuhe mitgehen, die ihm wohl nicht richtig passten.

Ein Ladendieb aus Linz erwies sich als besonders dreist. Nur einen Tag, nachdem er in einem Geschäft ein Paar Schuhe mitgehen ließ, brachte er sie wieder zurück. Allerdings drückte ihn nicht das schlechte Gewissen, sondern die Schuhe: er wollte sein Diebesgut umtauschen, berichtet der ORF.

Die aufmerksame Verkäuferin schöpfte Verdacht, weil der 40-Jährige keine Rechnung für die Schuhe vorweisen konnte. Gleichzeitig waren am Vortag genau solche Schuhe gestohlen worden.

Die Frau befragt eine Kollegin, ob sie sich an den Mann erinnern könne. Diesen Moment versuchte der Ladendieb auszunutzen. Er schnappte sich ein anderes Paar Schuhe und ergriff die Flucht. Einige Passanten hielten ihn aber zurück.

Die Polizei kam von einem Ladendiebstahl in einer Drogerie. Die Täterbeschreibung passte genau auf den 40-Jährigen. Die Beamten fanden schließlich Diebesgut im Wert von 300 Euro bei dem Mann. Er wurde angezeigt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten