2 Juwelier-Diebe direkt nach Coup gefasst

Steyr

2 Juwelier-Diebe direkt nach Coup gefasst

Einen Großteil der Diebsbeute bekam Schmuckverkäuferin zurück.

„Ich bin den Polizisten und dem Taxifahrer so dankbar: Nur weil sie so schnell waren, wurden die Diebe geschnappt“, so Margit Schnablehner aus Steyr. Bereits in der Nacht auf Dienstag wurde in ihrem Schmuck-Atelier in der Pfarrgasse eingebrochen, teilte die Polizei am Freitag mit. Zwei ungarische Juweliereinbrecher sind in Steyr wenige Minuten nach ihrem Coup gefasst worden, ein Komplize konnte vorerst entkommen.

Gegen 2.30 Uhr ging bei der Polizei ein Alarm ein. Als die Beamten zwei Minuten später beim Geschäft eintrafen, sahen sie drei Männer mit Plastiksäcken davonlaufen und verfolgten sie. Ein 37- und ein 39-jähriger Ungar wurden nach kurzer Flucht gestellt. Sie ließen sich widerstandslos festnehmen.

Auf ihrer Flucht warfen die Einbrecher ihre Beute – laut Polizei Schmuck von „beträchtlichem“ Wert– weg. Ein Taxilenker sammelte das Diebesgut auf der Straße ein und bewachte das aufgebrochene Geschäft, bis weitere Polizisten eintrafen. Die Festgenommenen gaben den Namen ihres Komplizen preis. Es handelt sich um einen 37-jährigen Ungarn.

Bereits zwei Mal wurde in den vergangenen Jahre versucht, in das Geschäft von Schnablehner einzubrechen: „Aber Angst hab ich keine.“

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten