Duo überfiel immer selben McDonald’s

Prozess gegen Securitys

Duo überfiel immer selben McDonald’s

Ein besonders großer und ein winziger Räuber sollen Restaurants überfallen haben.

Die Überfälle auf die Filiale der Fastfood-Kette McDonald’s in der Feldkirchnerstraße in Klagenfurt hatten auffallende Parallelen: Sie fanden jeweils am 22. eines Monats statt und die mit Sturmhauben maskierten und bewaffneten Täter unterschieden sich diametral: Einer war baumlang, der andere ziemlich kurz.

Sturmhauben entlarvten die McDonald’s-Räuber

Ein Großer und ein Kleiner standen am Montag auch wegen versuchten und vollendeten schweren Raubs vor Gericht in Klagenfurt. Doch der kleine Armenier (23) und der große Kroate (30) bestritten die bewaffneten Überfälle.

Die beiden Angeklagten kennen sich von ihrem ehemaligen gemeinsamen Job. Beide arbeiteten als Security für ein Kärntner Sicherheitsunternehmen. Auf die Spur des 30-Jährigen kamen die Ermittler aufgrund von DNA-Spuren auf den Sturmhauben. Der 23-Jährige behauptete aber, diese Sturmhauben in der Arbeit in Form einer Mütze getragen zu haben.

Mehr als 20 Zeugen sind geladen. Die ersten konnten nur eines sagen: „Er war ein Großer und ein Kleiner.“ Fortsetzung folgt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten