Monstranz

Niederösterreich

Einbruch in Kirche in Wallfahrtsort

In Kopfstetten wurden die Monstranz und das Ziborium gestohlen.

Einbrecher haben die Kirche im niederösterreichischen Wallfahrtsort Kopfstetten in der Gemeinde Eckartsau (Bezirk Gänserndorf) heimgesucht. Sie erbeuteten die Monstranz und das Ziborium, teilte die Landespolizeidirektion NÖ am Montag auf Anfrage mit.

Der Einbruch war im Zeitraum 2. bis 7. Dezember verübt worden, sagte Sprecher Raimund Schwaigerlehner. Die Höhe des entstandenen Schadens werde von der Erzdiözese Wien abgeklärt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten