Ermordete Kinder noch nicht bestattet

Blutiige Familientragödie

Ermordete Kinder noch nicht bestattet

Die drei Kinder Fabian, Sebastian und Michelle wurden erschossen.

Am 1. Dezember wurde in der Siedlung Schildberg in einem kleinen Vorort von Böheimkirchen das Ausmaß einer schrecklichen Familientragödie entdeckt. Die offenbar überforderte Mutter Martina R. (35) hatte ihre gesamte Familie ausgelöscht und sich danach selbst mit einer Pistole das Leben genommen. Nach fast einem Monat ist noch immer nicht bekannt, wann und wo die Mord-Mutter und ihre fünf Opfer beerdigt werden sollen.

Ungewissheit. Seit mehreren Wochen soll die Bezirkshauptmannschaft schon in Verhandlungen mit Angehörigen der Familie stehen, doch bis dato konnte angeblich niemand gefunden werden, der sich um die Bestattung der Familie kümmert. Auch an die zuständig Pfarre in Böheimkirchen soll sich noch niemand gewendet haben. Es bleibt also abzuwarten, wann und wo die Opfer endlich ihre letzte Ruhe finden dürfen.

Bluttat. Die 35-jährige Martina R. hatte ihre Mutter Mathilde (59), ihren Bruder Peter (40) und ihre drei Kinder Sebastian (10), Fabian (9) sowie die siebenjährige Michelle mit einer Walther PPK erschossen. Mehrere Tage danach nahm sich die überforderte Mutter das Leben.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten