Rettung, Notarzt

Ehepaar verletzt

Fahrerflucht nach schwerem Pkw-Unfall

Groß angelegte Fahndung nach dem unbekanntem Mercedes-Fahrer.

Ein unbekannter Autolenker hat am Wochenende im Ausseerland durch ein riskantes Überholmanöver einen schweren Verkehrsunfall verursacht und ist ohne stehen zu bleiben weitergerast. Ein zum Ausweichen gezwungener deutscher Autolenker prallte mit seinem Pkw gegen eine Böschung, der 55-Jährige und seine 54-jährige Frau wurden verletzt. Nach dem Lenker wird gefahndet, das Kennzeichen seines schwarzen Mercedes-Sportwagens beginnt mit den Buchstaben SL, also Salzburg Land.

Der in Altaussee wohnhafte 55-jährige Deutsche war am Samstag gegen 17.30 Uhr mit seinem Pkw auf der Salzkammergut Straße (B145) im Bereich Lupitsch unterwegs, als ihm ein schwarzes Fahrzeug auf seiner Spur entgegenkam: Trotz Überholverbots, Gegenverkehr und Sichtbehinderung überholte der Lenker des Mercedes-Sportwagens vor ihm fahrende Autos.

Deutscher wich nach rechts aus
Um eine Kollision zu verhindern, wich der Deutsche nach rechts aus und krachte gegen eine Böschung. Dabei wurde der 55-Jährige verletzt. Seine mitfahrende 54-jährige Ehefrau erlitt einen Bruch des rechten Unterschenkels. An der 100.000 Euro teuren Limousine des Mannes entstand Totalschaden. Die Verletzten wurden ins LKH Bad Aussee gebracht.

Der Unfallverursacher, der laut Zeugen bereits zuvor durch riskante und gefährliche Überholmanöver aufgefallen war, fuhr ohne anzuhalten in Richtung Bad Ischl (OÖ) davon. Die Polizei Altaussee ersucht jene Fahrzeuglenker, die den Unfall beobachtet oder denen das Fahrzeug des Unfallverursachers im fraglichen Zeitraum durch seine Fahrweise aufgefallen ist, sich unter der Telefonnummer 059/133/6351, Polizeiinspektion Bad Aussee, zu melden.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten