Fingierter Überfall durch "dicke Frau"

Entlarvt

Fingierter Überfall durch "dicke Frau"

Der 35-Jährige Südsteirer hat seinen eigenen Überfall erfunden. Er verschuldete seine Verletzungen vermutlich selbst

Der Überfall auf einen Südsteirer durch eine Frau dürfte erfunden worden sein: Wie sich durch Hinweise bei der Polizei herausstellte, war der 36-Jährige in Leibnitz mit einer 17-Jährigen in Streit geraten, wurde von dieser aber nicht tätlich angegriffen. Die Verletzungen hat sich der Südsteirer vermutlich selbst zugezogen, als er stark alkoholisiert herumgetorkelt war.

Junge Frau statt dicke Frau
Der Mann hatte angegeben, ihn habe Samstag früh eine dicke Frau überfallen und ihm 100 Euro Bargeld sowie die Bankomatkarte geraubt. Anschließend habe sie noch auf ihn eingeschlagen und -getreten. Tatsächlich hatte der 36-Jährige zwar mit einer jungen Frau Streit vor einem Lokal, doch die beiden wurden von Passanten getrennt.

Mehrmals gestürzt
Zeugen gaben an, der Betrunkene sei mehrmals gestürzt und gegen einen Laternenmasten sowie gegen Auslagenscheiben geprallt, wobei er sich verletzt haben dürfte. Seine Bankomatkarte fand der Südsteirer zu Hause, was mit dem Bargeld passiert war, konnte er nicht mehr sagen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten