Taxler

Mann überfahren

Flüchtiger Taxler (57) geschnappt

Zwei Tage nach seiner Fahrerflucht wurde ein 57-Jähriger als Unfalllenker ausgeforscht.

„Egal wer du bist – wir finden dich“, hatten Freunde des Unfallopfers David H. (29) in sozialen Medien gepostet. Zudem wurde der Taxler, der sich nach dem Crash aus dem Staub gemacht hatte, aufgefordert, sich zu stellen. Doch das tat der gebürtige Bangladescher nicht. Die Polizei kam ihm aber nach zwei Tagen auf die Schliche. „Wir haben den Taxifahrer ausgeforscht und das Fahrzeug sichergestellt“, bestätigte Polizeisprecher Thomas Keiblinger.

Wie berichtet, hatte der 57-Jährige selbstständige ­Taxifahrer den zweifachen Familienvater in der Nacht auf Freitag im Kreuzungs­bereich Laxenburgerstraße/Buchengasse in Wien-Favoriten mit seinem schwarzen Skoda überfahren.

Opfer wurde beim Crash lebensgefährlich verletzt

„Der 57-Jährige sagte, er habe lediglich einen Gegenstand auf der Straße wahrgenommen und hatte niemals gedacht, dass das eine Person gewesen sein könnte“, so Keiblinger: „Deshalb ist er auch weitergefahren.“

Haustechniker David H. kam mit lebensgefährlichen Kopf- und Brustverletzungen ins Spital und wurde fast fünf Stunden lang operiert. Der Chauffeur wurde ­wegen fahrlässiger Körperverletzung im Straßenverkehr und wegen Im-Stich-Lassens eines Verletzten sowie wegen Fahrerflucht angezeigt.

(kuc, krt)



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten