FPÖ-Wahlkampfwagen baut Crash auf der A1

Spektakulärer Unfall

FPÖ-Wahlkampfwagen baut Crash auf der A1

Spektakulärer Crash auf der Westautobahn – zum Glück gab es keine Verletzten.

In gut zwei Wochen finden in Niederösterreich Landtagswahlen statt. Die Parteien befinden sich bereits im Wahlkampf und kämpfen um jede Stimme. Für FPÖ gab es dabei am Dienstag eine wahre Schrecksekunde. Ein Wahlkampfwagen baute auf der A1 einen spektakulären Unfall.

© Viyana Manset Haber
FPÖ-Wahlkampfwagen baut Crash auf der A1

Zum Crash kam es am Vormittag zwischen St. Christophen und Altlengbach. Der Unfall wurde durch einen Reifenplatzer des Zugfahrzeuges eines Imbisswagens verursacht und hat dazu geführt, dass ein Teil des Gespanns auf der zweiten Spur der Autobahn umgestürzt ist und entsprechend geborgen werden musste.

Verletzt wurde zum Glück niemand, die Funktionäre der FPÖ Niederösterreich kamen mit dem Schrecken davon. „Wir entschuldigen uns bei den Verkehrsteilnehmern, die in Folge im Stau stehen mussten für diese Unannehmlichkeit. Die Sache hätte auch ganz anders ausgehen können“, so FPÖ Landesparteisekretär Christian Hafenecker in einer Aussendung.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten