Larissa

Fall Larissa

Freund ein Schläger und Frauenheld

Am Samstag wird Mordopfer Larissa beerdigt – doch warum musste die 21-Jährige sterben?

Gestanden hat der mutmaßliche Täter, ihr neuer Freund – den Larissa erst seit drei Wochen kannte – die Tat an sich, und dass er die Leiche der jungen Frau in den Inn geworfen hat. Es gilt die Unschuldsvermutung. Rätselraten indes gibt es noch immer über das Motiv, war das frisch verliebte Pärchen an diesem verhängnisvollen Abend Mitte September so stritt.

„Märchenprinz“ war auf allen Single-Partys
Wie sich aus Aussagen aus dem Umkreis von Dominik W. ergibt, dürfte es Eifersucht gewesen sein. Allerdings nicht von ihm, sondern von Larissa, die ihren „Märchenprinz“ im Internet gefunden hatte. Allerdings nichts ahnend, dass er ein „rechter Weiberheld“ war – wie ein guter Freund über den gut gebauten Absolventen der Sporthauptschule Reichenau berichtet. Der 24-Jährige war auf allen Single-Partys in Tirol, aber auch im Sommer an den Stränden Europas zu finden, immer auf der Suche nach schönen Frauen. Auch sein mittlerweile gesperrtes FacebookProfil zeugt von seiner eindeutigen Vorliebe.

Noch eins dürfte die Ermittler vielmehr interessieren. Eine Freund: „Wenn Dominik zu viel getrunken hat, wurde er oft aggressiv.“ Und Alkohol ist in der Tatnacht tatsächlich viel geflossen, wie die Polizei durchsickern ließ.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten