Diesem jungen Mann kann es nicht passieren, dass er eine Anzeige wegen Fahrens ohne Führerschein bekommt.

Steiermark

Führerschein-Neuling baute betrunken Unfall

17-Jähriger musste verletzt ins Spital - Auto total zerstört.

Ein 17-jähriger Führerscheinneuling ist am Nationalfeiertag in der Weststeiermark schwer betrunken mit seinem Auto verunfallt. Der junge Mann war von der Straße abgekommen und gegen drei Bäume gefahren. Er wurde mit Verletzungen ins Spital gebracht. Sein Auto war nur noch Schrott, meinte ein Beamter: "So wie das ausgesehen hat, kam er noch glimpflich davon."

Der Lehrling aus dem Bezirk Deutschlandsberg war gegen 2.30 Uhr mit seinem Pkw auf der B76, der Radlpaß Straße, von Schwanberg in Richtung Deutschlandsberg unterwegs. In der Nähe des Landeskrankenhauses geriet er aus noch unbekannter Ursache links von der Fahrbahn ab und touchierte die drei Bäume, ehe sein Fahrzeug zum Stehen kam. Das Rote Kreuz brachte den Lenker ins Spital. Ersten Aussagen der Polizei zufolge dürfte der Jugendliche mehr als zwei Promille Alkohol im Blut gehabt haben.


 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten