Grünes Licht für Urlaub am Meer

Grenzöffnungen zu Italien, Kroatien, Griechenland

Grünes Licht für Urlaub am Meer

Die Corona-Reisebeschränkungen zu Italien, Kroatien und Griechenland laufen am 15. Juni um Mitternacht aus.

Wien. Außenminister Ale­xander Schallenberg (ÖVP) lädt heute ins Bundeskanzleramt zum runden Tisch. Das spannende Thema: weitere Grenzöffnungen. Darüber werden Gesundheitsminister Rudi Anschober (Grüne), ÖVP-Innenminister Karl Nehammer und Europaministerin Karoline Edtstadler (ÖVP) beraten. ­ÖSTERREICH erfuhr schon im Vorfeld, was fixiert wird:

Freie Reisemöglichkeiten nach Italien und Kroatien

Jubel bei Adria-Fans. Aus Regierungskreisen sickerte durch, dass Österreich ab 16. Juni die Grenzen zu über zwei Dutzend Staaten in ­Europa wieder öffnen wird. Darunter auch die Urlaubs-Hotspots Italien, Kroatien und Griechenland.

  • Damit sind Reisen an die Adria und zurück ohne Corona-Einschränkungen möglich. Bisher wurde bei der Rückkehr ein Covid-19-Test verlangt oder eine 14-tägige Quarantäne verordnet. Damit ist ab 16. Juni Schluss. Das gilt auch für Griechenland.
  • Für Italien wird es nur mehr eine regionale Reisewarnung für die Lombardei geben, die am stärksten von Covid-19 betroffene Region.

Freude in Kroatien über die Entscheidung in Österreich

Aufatmen in Zagreb. Bezüglich der Reisefreiheit für Kroatien-Urlauber telefonierte Bundeskanzler Sebastian Kurz am Dienstag bereits mit dem kroatischen Premierminister Andrej Plenkovic. Nach dem Gespräch twitterte Plenkovic: „Wir haben vereinbart, dass die österreichische Regierung eine Entscheidung zur Aufhebung von Restriktionen für Personenverkehr zwischen Kroatien und Österreich ab Mitte Juni treffen wird.“ Wie für Italien, Griechenland und Kroatien-Urlauber gilt somit: keine Quarantäne bei der Rückkehr, kein aktueller Covid-Test nötig. Damit gibt es eine Grenzöffnung zu (fast) allen EU-Staaten. Lediglich die Grenzen zu Spanien und Schweden bleiben vorerst weiter zu (siehe unten).

Auch Urlaubsreisen nach Frankreich werden wieder erlaubt. Die Empfehlung der Bundesregierung lautet aber weiterhin, den Urlaub möglichst in Österreich zu verbringen. Außenminister Alexander Schallenberg betont: „Hausverstand ist im Sommer 2020 der beste Reiseschutz!“

Spanien und Schweden bleiben vorerst noch als Reiseländer tabu

Schweden: Wer nach Schweden und wieder zurück will, braucht auch in den nächsten Wochen einen aktuellen Covid-19-Test. Die Grenzen bleiben auf österreichischen Wunsch vorerst zu.

Spanien: Auch Mallorca- und Ibiza-Fans müssen länger warten. Die Wiedereröffnung des Landes für den Massentourismus wird – sollten die Zahlen stabil bleiben – am 1. Juli starten.

Jesolo-Hotelier: »Eine ganz tolle Entscheidung«

Antonio Vigolo betreibt zwei Hotels in Jesolo: „Endlich geht es wieder los!“

ÖSTERREICH: Die Grenze zu Italien wird für Österreicher wieder geöffnet – Saison gerettet?

Antonio Vigolo: Ich finde das ganz toll, eine gute Entscheidung. Schon jetzt hatten wir erste Gäste, auch aus Österreich. Ein Paar aus Salzburg reiste via Schweiz nach Italien. 32 deutsche Urlauber, darunter eine Familie, die schon seit 47 Jahren in unser Hotel kommt, waren da, zwei Engländer und zwei Amerikaner. Damit waren wir gut ausgelastet.

ÖSTERREICH: Sind bereits alle Hotels geöffnet?

Vigolo: Allein in Jesolo haben wir 380 Hotels. Ich hab als einer der Ersten aufgesperrt und damit den anderen Mut gemacht. Zuerst waren drei Häuser offen, jetzt sind es schon wieder 120 Hotels.

ÖSTERREICH: Wie sieht’s mit der Sicherheit aus?

Vigolo: Wir hatten zuletzt nur noch drei Fälle in Jesolo. Wir tun alles für die Sicherheit.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten