Überschwemmung Afritz

Alarm in Kärnten

Heftige Überflutungen: 100 Personen evakuiert

Wegen Muren und Überschwemmungen mussten die Bewohner mit dem Hubschrauber gerettet werden.

Über Kärnten und Teilen der Süd- und Weststeiermark gingen am späten Sonntagnachmittag bzw. Abend Regen- und Hagelunwetter nieder, wie Landespolizeidirektion Kärnten, Feuerwehr und ÖAMTC mitteilten. Im bereits Ende August von Vermurungen betroffenen Afritz (Villach-Land) mussten Häuser im Ortsteil Kraa evakuiert werden. In der Steiermark waren vor allem die Bereiche Köflach und Lieboch betroffen.

Den evakuierten Personen wurden Notquartiere eingerichtet. Betroffen sind rund 100 Perosnen, heißt es. Viele kamen auch bei Bekannten in der Umgebung unter.

Im Bereich Afritz bzw. Einöde wurde die B98 Millstätter Straße (B98) zwischen Villach und Spittal gesperrt: Ein Bach war aufgrund des Unwetters über die Ufer getreten. Die Baldramsdorfer Straße (L5) zwischen Spittal/Drau und Lendorf war bei Gendorf wegen eines Erdrutsches in beiden Richtungen gesperrt.

Video zum Thema: Überflutungen in Afritz am See



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten