"Herrl" log, damit Tierarzt seine Hündin einschläfert

"Sie ist aggressiv"

"Herrl" log, damit Tierarzt seine Hündin einschläfert

Hündin "Star" sollte sterben - weil ihr Herrchen grausam und gefühllos ist: Der Hundebesitzer brachte "Star" in das Tierasysl und log, dass sie "aggressiv" sei. Der Tierarzt solle sie einschläfern.

Scheu blickt "Star" herum, drängt sich in eine Ecke des Tierquartiers in Orangeburg (US-Bundesstaat South Carolina): Das Hündchen ist völlig verängstigt, wagt keinen Blickkontakt zu den Betreuern im Tierheim - was muss dieser Vierbeiner alles erlebt haben?

Ihr Besitzer war mit der Hündin in das Tierheim gekommen und hatte laut RTL.de sofort gefordert, dass "Star" vom Tierarzt eingeschläfert werden müsste. Sie sei "bösartig und aggressiv". Zum Glück stellte der Veterinär ebenso wie die Tierquartier-Helfer fest, dass "Star" absolut nicht aggressiv oder bissig sei: Der Tierarzt weigerte sich - und "Star" blieb im Tierheim. Sie wartet jetzt dort auf ein neues Herrchen oder Frauchen. Auf einen Menschen mit Herz.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten