"Höflicher" Räuber überfiel Hotelportier

Baden

"Höflicher" Räuber überfiel Hotelportier

Mit einem "Bitte" verlangte er das Geld und bedankte sich für die Beute.

In den frühen Morgenstunden hat ein "höflicher" Räuber am Montag einen Hotelportier in Baden bei Wien überfallen. Nach Angaben der NÖ Sicherheitsdirektion äußerte der mit einem Jutesack maskierte und mit einem etwa 20 Zentimeter langen Küchenmesser bewaffnete Täter die Bitte um Geld und bedankte sich vor seiner Flucht für die Beute. Das Landeskriminalamt ermittelt.

Verübt wurde der Überfall laut Polizei gegen 2.00 Uhr. Der 22 Jahre alte Portier war allein an der Rezeption anwesend. "Ich will nur die Tageslosung und sonst nichts, bitte!", habe der Täter in bodenständigem Dialekt und mit vorgehaltenem Messer gefordert. Nachdem der 22-Jährige die Kassenlade geöffnet hatte, entnahm der Unbekannte mehrere Scheine und flüchtete in unbekannte Richtung - nicht ohne sich vorher zu bedanken.

Der Räuber wird als 18 bis 25 Jahre alt und etwa 1,80 Meter groß beschrieben. Er war u.a. mit einem dunklen Parka, dunkler Hose und schwarzen Schuhen bekleidet. In den Jutesack waren zwei Augenöffnungen geschnitten.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten