Spielfeld

Bei Spielfeld

Hunderte Flüchtlinge warten an der Grenze

Teilen

Diese werden in kleinen Gruppen von der Polizei nach Spielfeld gebracht.

Am steirischen Grenzübergang in Spielfeld werden am Sonntag laut Polizei mehrere hundert Migranten erwartet. Den slowenischen Behörden zufolge warteten am Vormittag rund 800 Personen in der Sammelstelle in Sentilj gleich hinter der Grenze auf die Einreise nach Österreich. Diese werden am Vormittag in kleinen Gruppen, von der Polizei begleitet, nach Spielfeld gebracht.

In der Erstversorgungsstelle in Spielfeld befanden sich am frühen Sonntagvormittag noch keine Flüchtlinge. Aus Kroatien werden im Laufe des Tages weitere 250 Flüchtlinge in Sentilj (St. Jakob) erwartet. Die österreichischen Behörden haben für die Weiterreise bzw. den Transport der Menschen in Asylwerbereinrichtungen 20 Busse bereitgestellt.

Am Samstag hatte es in Spielfeld 396 Ankünfte gegeben, davon stellte nur ein Dutzend Personen Asylanträge. Die seit Freitag geltende Obergrenze von 80 Asylanträgen an der Südgrenze wurde bei weitem nicht überschritten.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo