nonne_ap

In Vorarlberg

Opferstock-Dieb schlug Nonne nieder

Artikel teilen

Die Ordensschwester wurde von dem Dieb zu Boden geschleudert.

Ein unbekannter Mann hat am Sonntag in Feldkirch eine Nonne zu Boden gestoßen, die ihn bei einem Opferstockdiebstahl ertappt hat. Der 60 bis 70 Jahre alte Mann versuchte gegen 11.00 Uhr in der Kapelle des Landeskrankenhauses Feldkirch mit einem Draht Papiergeld aus dem Opferstock zu fischen. Als ihn die 63-jährige Ordensschwester fragte, was er hier mache, antwortete er im Vorarlberger Dialekt und versetzte ihr daraufhin einen Faustschlag gegen die Brust, informierte die Polizei.

Die Frau wurde dadurch rückwärts zu Boden geschleudert und verletzt. Der rund 1,80 Meter große Unbekannte, der graues, schulterlanges Haar und einen Vollbart tragen soll, flüchtete. Die Exekutive ermittelt wegen räuberischen Diebstahls.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo