Inder erstochen: Vier Verdächtige in Haft

Mord in Wien-Floridsdorf

Inder erstochen: Vier Verdächtige in Haft

Streit eskalierte - Mann starb nach Messer-Attacke. Mord laut Polizei geklärt.

Nach der tödlichen Messer-Attacke auf einen Mann (25) indischer Herkunft vom Samstag in Wien-Floridsdorf wurde der Mord am Sonntag offenbar geklärt. Wenige Stunden nach der Tat waren noch am Samstag zwei Männer festgenommen worden - zwei weitere Verdächtige wurden am Sonntagvormittag verhaftet. Unter den Festgenommenen befindet sich auch ein 19-Jähriger, der dem Opfer die tödlichen Stiche zugefügt haben soll. Die Beschuldigten werden derzeit von Ermittlern des Landeskriminalamts Wien einvernommen.

Die vier Verdächtigen kannten ihr Opfer, teilte die Poliei in einer Aussendung mit. Nach einem Streit um "Nichtigkeiten" am Freitagabend trafen sich die Männer zu einer Aussprache - am vereinbarten Treffpunkt in der Schöpfleuthnergasse beim Franz-Jonas-Platz eskalierte der Streit und endete mit tödlichen Messerstichen für einen 25-Jährigen.

Der Mann starb nach einem Stich in die Beckenarterie noch am Tatort, ein zweiter Mann (26) kam mit leichten Verletzungen davon. Die Angreifer ergriffen nach ihrer Attacke in einen weißen Kastenwagen die Flucht. Das Fahrzeug wurde in Wien-Favoriten von Beamten der WEGA ausfindig gemacht und zwei Verdächtige festgenommen.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten