Polizeiauto

Innsbruck

Polizeigroßeinsatz bei Flüchtlingsunterkunft

Teilen

Rund 40 Beamte im Einsatz wegen Auseinandersetzung unter Bewohnern.

Eine Auseinandersetzung unter Bewohnern der Flüchtlingsunterkunft am Paschbergweg in Innsbruck hat in der Nacht auf Freitag einen Polizeigroßeinsatz ausgelöst.

Laut Angaben der Exekutive standen rund 40 Beamte im Einsatz. Ein 21-jähriger Iraner wurde bei der Auseinandersetzung von drei vorerst unbekannten Tätern niedergeschlagen und mit einem zerbrochenen Glas attackiert.

Ein Bewohner wurde wegen aggressiven Verhaltens festgenommen, hieß es. Ein weiterer hatte mit einer Rasierklinge hantiert und sich dabei selbst verletzt.

Was zu der Auseinandersetzung geführt hatte, war Gegenstand der Ermittlungen. Die Polizisten waren kurz nach 22.00 Uhr alarmiert worden.
 

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo