Rihanna, Usher

International

Usher gesteht: "Ich habe Rihanna geküsst"

Artikel teilen

Ein Traumpaar? Usher sieht das nicht so - geküsst hat er sie trotzdem!

Sie würden eigentlich perfekt zusammen passen: Rihanna ist "Sexiest Woman Alive" und Usher (33) sind zwei der größten R&B-Stars - und sehen beide großartig aus. Und: sie sind Singles! Macht sie das zu einem Traumpaar? "Sie ist wunder schön", gab Usher jetzt zu, räumte aber ein: "Sie steht auf meiner Liste nicht ganz oben - sie ist wie meine Schwester."

Keine Schmetterlinge
Doch dann revidierte er seine Aussage und machte ein überraschendes Geständnis: "Vielleicht mehr wie eine Cousine - wir haben uns geküsst." Doch der Funke ist dabei nicht übergesprungen...

Usher befindet sich also weiterhin auf der Suche nach der Richtigen. Bis er ihr begegnet, vergnügt er sich gleich mit mehreren Frauen: "Ich date im Moment - niemand Bestimmtes, aber ich habe ein paar Personen, für die ich mich interessiere."

Esquire: Die Sexiest Women Alive 2011

Für die aufreizendsten und heißesten Shows auf diesem Globus. Nebenbei singt sie auch.

Weil sie alle "Transformers"-Fans daran erinnert, dass nicht alle Special-Effects digital sind und weil sie eine der wenigen Models ist, die nach einem Einstieg in die Schauspiel-Karriere, immer noch auf den Catwalks zu finden ist.

Dafür, dass sie den feschen Ausgleich zum grantigen Doktor in der Kult-Serie "Dr. House" fabulös gespielt hat.

Für ihre Rolle als Elijah Woods charmante aber vergessliche Nachbarin in "Wilfred".

Dafür, dass sogar berühmte Kollegen, wie Robert Downey Jr. und Jim Carrey, sie auf seltsamste Weise anhimmeln und für ihre Rolle in "Crazy, Stupid, Love".

Weil sie einen russischen Reporter - in Russisch - in Grund und Boden geschimpft hat, weil sie dachte, er hätte Co-Star Justin Timberlake beleidigt.

Für ihre aufreizenden Leistungen in "Harry's Law", "American Dreams", "Hairspray" und besonders für ihre laszive, aber viel zu kurze Unterwäsche-Szene in "John Tucker Must Die".

Einfach für die simple Tatsache, dass sogar ihre schlechten Songs nach fünf-, sechsmaligem Anhören anfangen gut zu klingen.

Für ihre sexy Darbietung an der Seite von Hugh Jackman in dem Robert-Box-Film "Real Steel".

Für ihre Oscar-Nominierung mit "Source Code" und ihren neuen, großartigen Film "Higher Ground".

Dafür, dass sie den Bester Newcomer-Grammy Justin Bieber abluchsen konnte und dafür, dass sie William Blakes Worte zu Musik gemacht hat.

Für ihre Tanzleistung in "Dancing With The Stars", trotz des kläglichen Ausgangs der Fußball-Weltmeisterschaft für das US-Team.

Dafür, dass sie das erste weibliche A****loch der Fernseh-Geschichte in "Prime Suspect" spielt und dafür, dass ihr sexy Körper dabei nicht das einzig Faszinierende an ihr ist.

Für ihr extrem lautes Stöhnen beim Tennis spielen, das nicht nur Show ist. Ihre jüngsten Leistungen sprechen für sich.

Einfach dafür, dass sie so sexy ist.

OE24 Logo