Instagram glaubt Polster nicht, dass er Polster ist

Fußball-Legende ist verwundert

Instagram glaubt Polster nicht, dass er Polster ist

'Wos gibt's do zu zweifeln?', fragt Polster. 

"Euer Ernst?", fragt sich ein verwunderter Toni Polster in Richtung Instagram-Verwaltung. Die Fußball-Ikone ist kürzlich erst unter die Influencer gegangen und hat einen YouTube- sowie Instagram-Account. Den Startschuss setzte Polster am 1. April unter einem Foto mit dem Hashtag #keinaprilscherz. In wenigen Tagen folgten ihm bereits über 3.000 User. Ein erfolgreicher Start. Doch Mark Zuckerberg, Facebook-Gründer und Instagram-Besitzer, glaubt Toni Polster wohl nicht, dass er es auch wirklich ist. 

Der blaue Haken fehlt Polsters Profil noch. Das würde bedeuten, dass sein Account verifiziert ist. Damit macht Instagram für die User deutlich, dass auch die echte Person hinter dem Account steht, und es kein Fake-Account ist. Leider blieb der Fußball-Legende diese Ehre noch verwehrt, wie er in seiner Story sagte.  

© Instagram

Im kurzen Clip danach sagt Polster dann noch einmal: "Ich bin der echte Toni Polster", um alle Zweifel zu zerstreuen. 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten