Arbeitslosigkeit in Slowenien weiter gestiegen

In Slowenien nimmt die Arbeitslosigkeit weiter zu. Im September ist die Zahl der Arbeitslosen im Jahresvergleich um 8,8 Prozent gestiegen. Im Vergleich zum Vormonat August war sie aber um 1,7 Prozent niedriger. Ende September waren 114.670 Personen arbeitslos gemeldet, teilte das slowenische Arbeitsamt mit.

Die offizielle Arbeitslosenquote in Slowenien lag den aktuellsten verfügbaren Daten zufolge im Juli bei 12,9 Prozent. Das Wirtschaftsforschungsinstitut der Regierung (UMAR) rechnet heuer im Durchschnitt mit 120.600 Arbeitslosen. Die registrierte Arbeitslosigkeit soll bei 13,3 Prozent liegen.