Linz-Land

Irrer schießt mit Armbrust auf Pferde

Ein Tier wurde am Huf getroffen, das andere am Rücken.

Zwei Pferde sind am Donnerstag in Kronstorf (Bezirk Linz-Land) von Pfeilen aus einer Armbrust verletzt worden. Der oder die vorerst unbekannten Täter hatten sie zwischen 7.00 und 9.30 Uhr auf die auf einer Koppel herumlaufenden Tiere abgefeuert. Eines wurde am rechten Huf getroffen, das andere am Rücken. Ihm musste der Pfeil heraus operiert werden.

Ob das Pferd durch die Verletzungen dauerhaft beeinträchtigt ist, ist noch offen. Von dem Täter fehlt jede Spur.

Kopfgeld ausgesetzt
Da es sich hierbei um einen besonders schweren Fall der Tierquälerei handelt, bittet die Pfotenhilfe die Bevölkerung um Hinweise und hat auch eine Ergreiferprämie ausgesetzt. "Für den entscheidenden Hinweis gibt es 1000 Euro." so Johanna Stadler, Geschäftsführerin der Pfotenhilfe. "Wir wollen, dass der oder die Täter bestraft werden!" fügt Stadler hinzu.

Hinweise werden an die entsprechende Polizeidienststelle in St. Valentin unter 05/9133-3113 erbeten.
 

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten