Jetzt ist der Frühling voll da

Wetter-Prognose

Jetzt ist der Frühling voll da

Der Beginn des Frühlings bringt uns Sonnenschein und angenehme Temperaturen.

Rechtzeitig zum astronomischen Frühlingsbeginn am Montag stellt sich freundliches Wetter ein. In der kommenden Woche gibt es viel Sonnenschein und frühlingshafte Temperaturen.

Ihre detailgenaue Prognose finden Sie auf wetter.at!

Wolken lösen sich auf
Am Montag ziehen vom Salzkammergut bis zum Mostviertel ab und zu ein paar Wolken durch, überall sonst scheint die Sonne annähernd ungestört. Nebelfelder in der Früh lösen sich rasch auf. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Nordost bis Südost. Die Temperaturen steigen von minus sieben bis plus ein Grad in der Früh auf Höchstwerte zwischen sechs und 13 Grad.

Sonne am Dienstag
Erneut scheint am Dienstag den ganzen Tag über die Sonne, morgendliche Nebelfelder im oberösterreichischen Seengebiet und am Bodensee lösen sich rasch auf. Der Wind weht schwach aus unterschiedlichen Richtungen. Die Temperaturen steigen von minus sechs bis plus zwei Grad, tagsüber werden neun bis 15 Grad erreicht.

Immer wärmer
Am Mittwoch zeigt sich die Sonne abgesehen von einigen hohen Schleierwolken im Osten und Norden häufig. In manchen Tälern und Becken sind in der Früh flache Nebel- und Hochnebelfelder möglich. Dazu weht schwacher bis mäßiger Wind aus West bis Nordost, im östlichen Flachland kann dieser mitunter lebhaft auffrischen. Die Frühtemperaturen bewegen sich zwischen minus zwei bis plus vier Grad, die Höchstwerte liegen bei neun bis 17 Grad.

Mit viel Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen geht es auch am Donnerstag weiter. Lediglich in den Morgenstunden hält sich gebietsweise etwas Nebel. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Nordwest. Die Frühtemperaturen erreichen minus ein bis plus fünf Grad, am Nachmittag klettert das Quecksilber auf zehn bis 18 Grad.

Am Freitag wird es aus heutiger Sicht noch einmal sonnig und warm. In Richtung Wochenende erreicht uns von Norden her allerdings eine Störungszone mit einigen Regenschauern. Zudem weht mäßiger, teils lebhafter Wind aus Südwest bis Nordwest. Die Frühtemperaturen liegen bei minus ein bis plus vier Grad, die Höchstwerte bei zehn bis 14 Grad.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten