Polizei führt Straftäter ab

Streit am Heimweg

Angestellter stach seinen Chef nieder

Ein Slowene verlor bei einem Streit die Nerven und verletzte seinen Arbeitgeber schwer.

Kärnten. Wilde Szenen spielten sich in der Nacht auf Freitag in St. Jakob im Rosental (Bez. Villach-Land) ab.
Ein selbstständiger Unternehmer (49) war kurz nach Mitternacht mit einem Angestellten (54) aus Slowenien gerade am Heimweg, als die beiden auf offener Straße bei einem Parkplatz heftig zu streiten begannen.

Attacke. Als ein Wort das andere ergab, zog der 54-Jährige einen spitzen Gegenstand – vermutlich ein Messer – aus der Tasche und ging ohne Vorwarnung auf den 49-Jährigen los.
Der völlig in Rage geratene Angestellte stach dem Unternehmer in den Oberkörper und verletzte ihn schwer. Der 49-Jährige wurde von der Rettung erstversorgt und anschließend ins Krankenhaus nach Villach gebracht.

Festnahme. Der Angreifer, der bei der Attacke selbst leichte Verletzungen davontrug, wurde ebenfalls ins Spital eingeliefert. Nach einer ambulanten Behandlung wurde er entlassen und von der Polizei festgenommen und ist in Haft.
Das Motiv des Angestellten ist unklar. Das Landeskriminalamt hat die Ermittlungen aufgenommen.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten