Baustelle

2020 etliche Baustellen geplant

Auf Kärntens Autobahnen wird kräftig gebaut

Auf der Süd-, der Tauern- und der Karawankenautobahn ist zeitweise mit Stau zu rechnen.

Kärnten. Die Nerven der Autofahrer werden auch 2020 kräftig auf die Probe gestellt, denn auch in diesem Jahr poppen auf Kärntens Autobahnen (A 2, A 10 und A 11) etliche Baustellen auf.

Baustellen auf der A 2

Packsattel–Großliedltunnel: Hier steht in Fahrtrichtung Wien auf einer Länge von 6 Kilometern die Generalerneuerung der Straße und der Brücke samt Sanierung der Rampen an der Anschlussstelle Packsattel auf dem Programm. Zeitraum: März bis November 2020.

St. Andrä–Griffen: Auf einer Länge von 4 Kilometern wird die Brücke saniert. Die erste Phase ist von Mitte September bis Mitte November 2020 und die zweite Phase von Mitte März 2021 bis Mitte Mai 2021. Für sechs Wochen wird ein Fahrstreifen gesperrt.

Völkermarkt. Im Bereich des Haberberg Tunnels werden zwischen März und Mai 2020 in vier Abschnitten Felsnetzungsarbeiten durchgeführt. Es kommt zur Sperre des 1. Fahrstreifens und Pannenstreifens (ausgenommen Feiertage).

Pörtschach West. Bei Pörtschach West in Richtung Italien werden von April bis November auf einer Länge von 1,5 Kilometern Generalsanierungsarbeiten an Straße und Brücke durchgeführt.

Baustellen auf der A 10

Rennweg bis Gmünd: Im Bereich zwischen Rennweg und Gmünd werden bis November bei der Kremsbrücke und der Hangbrücke Pressingberg die Pfeilerfußsicherungen und Ankerwände saniert. Auf beiden Richtungsfahrbahnen teilweise Sperre des Pannenstreifens und kurzfristige Sperre der 1. Fahrspur in verkehrsarmen Zeiten. In den Reisezeiten gibt es zwei Fahrstreifen.
Im Herbst werden ebenfalls zwischen den Anschlussstellen Rennweg und Gmünd die Lager saniert. Es kommt zur Sperre des Pannenstreifens und des 1. Fahrstreifens in verkehrsarmen Zeiten.

Baustellen auf der A 11

Karawankentunnel: Zwischen der Mautstation Rosenbach und der Staatsgrenze wird noch voraussichtlich bis März 2024 die 2. Röhre des Karawankentunnels errichtet.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten