Blitz-Coup bei Juwelier: 100.000 € erbeutet

Kärnten

Blitz-Coup bei Juwelier: 100.000 € erbeutet

Artikel teilen

Juwelier-Räuber mit ausgefallenem Geschmack: Rolex-Uhren mögen sie nicht.

Kärnten. Es ging alles blitzschnell: Gegen 3.15 Uhr brachen Einbrecher die Eingangstür zum Laden des bekannten Villacher Juweliers Christof Leschanz auf, zertrümmerten mehrere Glasvitrinen und erbeuteten Luxusuhren im Wert von mindestens 100.000 Euro. Und weg war das Duo.

Passanten hatten die beiden beobachtet, die Polizei alarmiert und sogar selbst die Verfolgung aufgenommen. Doch von den Einbrechern fehlte zunächst jede Spur. Am Sonntag dann die erste Erfolgsmeldung der Polizei: Sie fasste einen 36 Jahre alten Rumänen. Auch Diebesgut wurde sichergestellt.

Bemerkenswert: Die Diebe nahmen wertvolle Uhren der Nobelmarken Breitling, Omega, Tag Heuer und Edox mit. Außerdem Schmuck und Perlen. Rolex-Uhren fassten sie dagegen nicht an, ließen sie liegen. Auch Juwelier Leschanz kann sich darauf keinen Reim machen.

Gestohlen wurde ausschließlich Handelsware. Fremdeinlagerungen, die er für seine Kunden verwahrt, sind nicht betroffen. Das ist dem Juwelier wichtig, der heute wieder aufsperren will.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo