Betrug

Keine Spur vom Täter

"Eleganter" Betrüger haute Kärntner übers Ohr

63-Jähriger gab Mann mehrere 100 Euro für minderwertige Anzüge.

Ein elegant gekleideter Mann hat am Montag einen 63-jährigen Kärntner hinters Licht geführt. Der etwa 40-jährige Mann hatte seinem Opfer zwei minderwertige Anzüge gegeben und ihm dafür mehrere 100 Euro abgeknöpft, teilte die Polizei am Dienstag mit. Von dem Betrüger fehlte vorerst jede Spur.

Masche auch in Deutschland bekannt

Laut Polizei war der 63-Jährige in Wolfsberg mit seinem Auto unterwegs, als er von dem Mann im feinen Zwirn aufgehalten wurde. Dieser gab sich als italienischer Geschäftsmann aus und fragte den 63-Jährigen nach dem Weg. Als Dank gab er dem Mann schließlich zwei der zahlreichen Anzüge, die er in seinem Auto gelagert hatte - dabei erzählte er dem Kärntner, dass er am Abend zuvor sein gesamtes Geld für Luxusartikel ausgegeben habe und finanzielle Hilfe brauche.

Der so überzeugte 63-Jährige gab dem Mann schließlich Geld - erst später fiel ihm die schlechte Qualität der Anzüge auf. Laut Polizei waren Betrüger mit dieser Masche bereits in Deutschland aktiv.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten