Skilift Nacht

Verpasste letzte Talfahrt

Klagenfurter verbrachte wegen vergessenen Snowboards Nacht am Berg

Teilen

Ein 46-Jähriger verpasste die letzte Talfahrt und verirrte sich beim Abstieg in der Dunkelheit – er suchte Unterschlupf im Wald.

Ein 46-jähriger Klagenfurter hat die Nacht auf Sonntag im Freien am Berg und zwar auf der Gerlitzen in Kärnten verbringen müssen. Der Mann hatte sein Snowboard holen wollen, verpasste aber die letzte Talfahrt und verirrte sich in der Dunkelheit. Als er im Tiefschnee auch nicht mehr vorwärts kam, suchte er im Wald einen Unterschlupf. Er blieb unverletzt, hieß es seitens der Landespolizeidirektion Kärnten.

Der Mann war am frühen Nachmittag von der Gerlitzen nach Hause gekommen, hatte aber sein Snowboard am Berg vergessen. Er fuhr noch einmal zurück, kehrte dann aber nicht mehr heim. Seine 45-jährige Ehefrau rief die Rettungskräfte. Eine Suchaktion wurde eingeleitet, doch bis etwa 1.30 Uhr fand man keine Spur von ihm. Lediglich sein Pkw stand am Parkplatz der Gerlitzen Kanzelbahn.

Sonntagfrüh wurde die Suche erneut aufgenommen. Gegen 8.30 Uhr rief der Klagenfurter dann seine Frau von einem Anwesen auf der Nordseite der Gerlitzen an und gab Entwarnung. Rund 70 Kräfte waren bei der Suchaktion im Einsatz. 

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo