Ossiach: Stiftsschmiede geht in Flammen auf

Stand unter Denkmalschutz

Ossiach: Stiftsschmiede geht in Flammen auf

Sachschaden von mehreren 100.000 Euro - Keine Verletzten.

Die alte "Stiftsschmiede" in Ossiach in Kärnten, unmittelbar neben dem Stift Ossiach, ist am Mittwochabend bei einem Brand schwer beschädigt worden. Die Flammen vernichteten das gesamte Obergeschoß des unter Denkmalschutz stehenden Gebäudes. Das Untergeschoß wurde durch Löschwasser schwer beschädigt. Die Höhe des Schadens stand vorerst nicht fest, dürfte aber mehrere 100.000 Euro betragen.

Diashow: Hier brennt die Stiftsschmiede in Ossiach ab

Hier brennt die Stiftsschmiede in Ossiach ab

×


    Das Feuer in dem beinahe 1.000 Jahre alten Gebäude, das im Untergeschoß aus Stein und im Obergeschoß aus Holz gebaut ist, brach aus unbekannter Ursache im Obergeschoß aus. Fünf freiwillige Feuerwehren standen im Einsatz, sie mussten neben den Löscharbeiten auch in unmittelbarer Nähe des Restaurants geparkte Autos mit Löschwasser kühlen, damit sie nicht in Flammen aufgingen. Das nahe gelegene Strandbad Ossiach war teilweise von Funkenflug und Rauch betroffen, die Polizei musste einen Teil des Geländes räumen.

    Trotz des Feuerwehr-Großeinsatzes wurden mehrere umliegende Gebäude, ein vor dem Haus abgestellter Pkw, Teile des Mobiliars einer angrenzenden Bootsvermietung und ein Jet-Ski durch die Hitze bzw. den Funkenflug beschädigt. Verletzt wurde niemand. Wie es zu dem Feuer kommen konnte, sollte im Laufe des Donnerstags ein Brandsachverständiger eruieren.

    Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

    Die stärksten Bilder des Tages

    ×

      OE24 Logo
      Es gibt neue Nachrichten