Geld-Drogen

15 Dealer in Haft – 170 Abnehmer im Visier

Promis in Drogen-
Hochburg gefasst

Unter den Verhafteten befinden sich auch ein Rotlicht-König und ein Promi-Gastronom.

Kärnten. Neben Wien ist Kärnten die Drogenhochburg des Landes. Mit dramatischen Folgen: 20 Suchtmittel-Opfer starben allein 2018, heuer waren es schon 13. ­Wegen der alarmierenden Zahlen hat die Polizei den Kampf gegen die Drogenflut verschärft. Mit riesigem Erfolg, wie sie am Donnerstag bekannt gab.

Die Ermittler haben zunächst 16 Verdächtige festgenommen, die in den vergangenen drei Jahren mindestens 15 Klio Kokain aus Slowenien eingeschmuggelt haben sollen. 15 von ihnen sitzen jetzt in U-Haft.

Darunter auch ein 49-jähriger Rotlicht-König aus Vilach, bei den teure Fahrzeuge, wertvolle Gemälde, Luxusuhren, Schmuck, Bargeld und Bitcoins sichergestellt wurden.

Szenewirt. Als zentrale Verteilstelle des Kokains galt auch ein Szene-Lokal am Wörthersee. Beim Promi-Gastronomen wurden ein halbes Kilo Koks entdeckt.

Der Erlös aus dem Koks-Verkauf soll bei einer Million Euro liegen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten