Pyramiden-Kogel: Wieder Lift-Ausfall

Gemeinde Kutschach

Pyramiden-Kogel: Wieder Lift-Ausfall

Der Aussichtsturm wird zur Gefahr. Erneut blieb der Lift stecken.

Der Lift im neuen Turm am Pyramidenkogel (Gemeinde Keutschach) in Kärnten macht den Betreibern Kopfzerbrechen. Am vergangenen Wochenende war der Lift wegen eines indirekten Blitzschlages stecken geblieben. Sieben Fahrgäste mussten 90 Minuten in der Kabine ausharren.

Erneuter Ausfall
Am Mittwoch fiel der Lift wieder für eine halbe Stunde aus, berichtete die "Kleine Zeitung" in ihrer Donnerstagausgabe. Diesmal waren allerdings keine Personen gefangen.

Für Keutschachs Bürgermeister Gerhard Oleschko (FPK) ist es "normal, dass bei so einer Anlage nachjustiert werden muss." Der TÜV habe etwa vorgeschrieben, das für eine Probezeit von vier Wochen eine Mitarbeiter ständig im Lift mitfahren muss.

Wegen der Zwischenfälle war von Feuerwehrleuten und Bergrettern kritisiert worden, dass es bisher keine Notfallübungen am Turm gegeben hätte. Zudem würden Not- und Einsatzpläne fehlen. Am kommenden Samstag soll es nun ein Treffen von Turm-Verantwortlichen, Feuerwehrleuten und Bergrettern geben.

Diashow: Turm am Pyramidenkogel gesprengt

Turm am Pyramidenkogel gesprengt

×

     
    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten