Rabiater Schüler reißt Lehrerin die Haare aus

Drama in St. Veit

Rabiater Schüler reißt Lehrerin die Haare aus

Gewalt-Ausbruch in einer Volksschule: Siebenjähriger suspendiert

Schock in einer Volksschule im Bezirk St. Veit in Kärnten: Ein Schüler der ersten Klasse wurde vom Unterricht suspendiert. Grund: Der Siebenjährige soll seiner Lehrerin im Streit ein Haarbüschel ausgerissen haben. Das berichtet die "Kleine Zeitung".

Bezirksschulinspektor Franz Fister bestätigt: "Ja, der Schüler wurde suspendiert". Allerdings ging er nicht weiter auf Details ein.

Vier Wochen Pause
Soviel jedenfalls steht fest: Der Bub muss die nächsten vier Wochen von zu Hause lernen. Den Stoff bekommt er von der Schule. Ist der Monat vorbei, dann darf er wieder am Unterricht teilnehmen, heißt es.

Fister sagt dazu: "Dass das keine Lösung des Problems ist, sondern lediglich eine extreme Maßnahme, ist mir völlig klar" - und verweist auf das zunehmende Problem verhaltensauffälliger Kinder.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten