Rettung Kärnten

Sportunfall in Kärnten

Siebenjähriger verletzte sich bei Sturz in Motocross-Rennen

Ein Siebenjähriger kam bei einem Motocross-Rennen zu Sturz und verletzte sich.

Ein siebenjähriger Schüler ist am Samstag bei einem Motocross-Rennen in der Kärntner Gemeinde Griffen (Bezirk Völkermarkt) gestürzt. Das verletzte Kind wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Klagenfurt eingeliefert. Laut Polizei passierte der Sturz aus Eigenverschulden auf einer genehmigten Rennstrecke. Wie schwer die Verletzungen des Buben sind, war zunächst unklar.


OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten